Freitag, 9. Januar 2015

Unser Familienbett

Oh là là! Da hat die Stadt-Mama gestern Abend ja einen Volltreffer gelandet! Einmal so richtig übers Familienbett hergezogen und die Mamabloggerwelt ist total aus dem Häuschen! Ich gebe zu, ich war auch erst etwas irritiert. Das lag allerdings daran, dass ich zuerst nur einen Kommentar im Gesichtsbuch gesehen habe. Und als ich dann merkte, was für Kreise das zieht, habe ich doch den Artikel von Katharina gelesen - und war sehr amüsiert.

Ich nehme das gleich mal zum Anlass, euch endlich unser fantastisches Familienbett zu präsentieren, das wir uns zum Nikolaus zu Weihnachten gegönnt haben:


Bis dahin haben wir zu dritt auf 1,40 m geschlafen und das wurde nun wirklich zu eng. Das Kind hat sich im Herbst nachts deutlich entkuschelt und braucht nun einfach mehr Platz zum Schlafen. Nachdem ich mehrere Wochen lang wirklich schlecht geschlafen und wir ständig Kinderfüße im Gesicht hatten, habe ich ein großes Bett beantragt. 90 cm für jeden von uns. Nun, das hätte das Schlafzimmer gesprengt, wie ich beim Ausmessen zugeben musste und wir haben uns auf 80 cm pro Person geeinigt. Jetzt hat jeder von uns eine eigene Matratze und ausreichend Platz für einen ruhigen Schlaf. Natürlich hat das Kind immer noch ruhigere und unruhigere Nächte und ich kann doch nicht so gut schlafen, wenn ich in der Mitte liege, weil ich Angst habe, das Kind könnte rausfallen, aber es ist tausendmal besser als auf 1,40 m!

Die Ideen für die Bettkonstruktion haben wir von hier und hier. Matratzen und Lattenroste sind vom Möbelschweden. Das Holz haben wir (bis auf die Kurve) gleich im Baumarkt zuschneiden lassen und vorher klar lasiert.

Da das der erste Post im neuen Jahr ist, wünsche ich euch alles Gute für Selbiges!

Liebe Grüße
Karo

1 Kommentar:

  1. Ein wunderschönes Familienbett. Als Papa von 2 Kindern weiß ich unser Familienbett sehr zu schätzen und liebe es sehr, gemeinsam mit meinen Kinder zu träumen. Ich habe sogar extra eine Seite zu diesem Thema aufgebaut um andere Eltern und die, die es noch werden ebenfalls die Vorzüge und positiven Auswirkungen des Co-Sleepings auf die Entwicklung unserer Kinder zu veranschaulichen und ihnen verschiedene Gestsltungsmöglichkeiten für Familienbetten vorzustellen. Ich würde euer gemütliches Familienbett sehr gerne mit Verlinkung auf deinen Blog auf meiner Seite http://familienbetten.net präsentieren, wenn ich darf. :-)

    AntwortenLöschen